Mikrofonbelegung CRT Millenium

[UPDATE 11.02.2018: Belegung korrigiert!!]

Nachdem ich ohne Erfolg nach dem CRT Schaltbild aus dem Internet versucht habe den Surecom SR-112 Simplex Repeater an die RJ12 Mikrofonbuchse der CRT Millenium anzuschließen, habe ich mich heute mal dran gesetzt und die richtige Anschlussbelegung durchgeklingelt.

Hier das Schaltbild von CRT, welches so auf jeden Fall nicht mit dem Funkgerät überein stimmt:

s-l500.jpg

So sieht das Mikrofon von innen aus:
IMG_1230.jpg
Zu erkennen, das nur 4 Drähte zum Mikrofonstecker verwendet werden.

Da die Mikrofonbuchse eine normale RJ12 mit 6P6C Belegung ist, kann man sich leicht einen Adapter selber bauen um z.B. Mikrofone mit GDCH oder 4pol Stabo Belegung anschließen zu können.

Die Belegung ist wie folgt und wurde erfolgreich mit einem Elektretmikrofon getestet:

RJ12 (6P6C) CRT Millenium Belegung
PIN 1 – ??
PIN 2 – Senden, TX, PTT (Kanal hoch mit 3,9 kOhm, Kanal runter mit 2,2 kOhm nach Masse)
PIN 3 – N/C
PIN 4 – +5V
PIN 5 – Mikrofon, Modulation
PIN 6 – MasseCRT Millenium.jpg

Da ich mein einziges Verstärker Mikrofon die Spannung aus einer internen Batterie bekommt,  konnte ich leider nicht testen, ob die 5V auf Pin 5 ausreichend sind.
73 de 13HN457/DO5DKL

Advertisements

9 Kommentare

  1. 5 Volt sollten für die meissten Elektret Kapseln reichen. Für eine dynamische Kapsel wäre gar kein „extra“ 5-Volt Anschluss notwendig. Du meinst sicher den VV (Vorverstärker“ in einigen CB-Mikrofonen- denn dafür ist die Spannung von 5 Volt tatsächlich etwas gering- die benötigen meist 9 Volt 😉

    Gefällt mir

      1. Natürlich nicht- die dynamische Kapsel braucht keine externe Spannung- Mikro – NF und Masse reichen normalerweise – wenn die Impedanz halbwegs halbwegs stimmt 🙂 Wichtig- der eine Pin dürfte kein RX sein (und das auch nicht schalten)- sondern lediglich benutzt werden wenn ein Lautsprecher Mikro angeschlossen werden soll.

        Gefällt mir

      2. Dann muss ich zu Hause nochmal schauen, hatte es erst mit einem Mikrofon mit dynamischer Kapsel probiert, da ging es nur wenn ich Pin 4 mit anschließe. Hatte aber alles mit Krokobrücken zusammen geklemmt, vielleicht war es auch nur eine schlechte Verbindung von Kontakt 2, da das Funkgerät sendete, aber keine NF mit übertragen wurde.

        Gefällt mir

  2. Dann wahrscheinlich eher das- das Funkgerät benötigt ja nur NF,TX und Masse. Damit sollte auch ein stinknormales dynamisches Mikro funktionieren. Natürlich deutlich leiser- wegen weniger Pegel- aber funktionieren sollte es 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s